Nokolo, das Nockerl

23.05.21 Nach 11 Jahren in Kaiserslautern ist Nokolo zurück in Bayern.

Er hat sich gut gehalten und seine 12 Jahre merkt man ihm wirklich nicht an. Hier wird er von Jobo willkommen geheißen und ich frage mich ob die sich noch aus Nitra kennen?

Jetzt muß der Spackel erst mal zur Ruhe kommen und sich mit den Katzen anfreunden. Im Rudel gibt es keinerlei Probleme.

30.05.21 Eine Woche ist er jetzt da und bis auf seine Anfälle von Größenwahn die er gegenüber Jobo und Jitoni auslebt, hat er sich sehr gut eingefügt. Mit den Katzen gibt es kein Problem, lediglich der Fuchs wird ausgeschimpft. Ponies sind ihm egal, Schafe auch. Die Hühner interessieren ihn nicht und die Singerl sind bald so groß das er sie auch als Hühner anerkennt.

Er ist sehr fit, scheint aber schon länger eine lästige Juckerei mit sich rumzuschleppen. Deshalb sind auch seine Vorderbeine so rot. Da hat er ewig hingeschleckt.

06.06.21 Es ist erstaunlich wie schnell sich Hunde anpassen. Nokolo hat verstanden das er hier nicht der Chef ist und das es keinen Spaß macht sich mit Jitoni anzulegen.

Ich glaub das Jara bald läufig wird weil er gar so nett mit ihr spielt.